09 Mrz

DEMO am 14.03.2020 abgesagt!


Abgesagt wegen Coronavirus: Demo gegen Covance am Samstag, 14.03. in Münster findet nicht statt!

Das Bündnis gegen Tierversuche Münster muss leider die geplante Demo gegen das Tierversuchslabor Covance für Samstag, den 14.03.2020 absagen. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Gesundheits- und Ordnungsamt folgen wir somit einer Empfehlung, die uns zum heutigen Tag gegenüber ausgesprochen wurde. An erster Stelle steht für uns die Sicherheit aller Teilnehmer*innen, daher haben wir uns schweren Herzens für die Absage der Demo entschlossen. Unter den Demonstrationsteilnehmer*innen hätten Menschen aus vielen Teilen Deutschlands sein sollen, was vor allem aus Sicht des Ordnungsamtes ein heute nicht einschätzbares Risiko einer Übertragung mit dem Coronavirus beinhaltet hätte.

Wir haben bis zum gestrigen Tag großflächig Werbung gemacht für unsere Demo gegen Tierversuche und insbesondere gegen das große Affenlabor von Covance in Münster. Die Planung und Vorbereitung der Demo soll dabei aber keinesfalls vergeblich gewesen sein. Wir werden sobald wie möglich einen neuen Termin verkündigen, um gemeinsam mit euch auf die Straße zu gehen und den Tieren in den Laboren unsere lauten Stimmen zu geben. Neuigkeiten gibt´s in den bekannten sozialen Medien und auf der Seite www.bündnis-gegen-tierversuche.de sowie bei unseren Bündnispartner*innen.

Tierversuche gehören abgeschafft!
19 Feb

Demo gegen Covance am Samstag, 14.03. in Münster – Stubengasse

Das US-amerikanische Unternehmen Covance betreibt in MÜNSTER seit vielen Jahren eines der größten Tierversuchslabore für Affen in ganz Europa.
Hier werden jedes Jahr bis zu 2.000 Affen in qualvollen Giftigkeitsprüfungen getötet. Die Tiere stammen aus Mauritius und Vietnam, wo sie aus ihren Familienverbänden gerissen und nach Deutschland geflogen werden. Schon dies bedeutet eine große Tortur für die Tiere. Covance baut derzeit aus, sodass hier demnächst noch mehr Affen leiden und sterben werden!
Wir alle – Tierschutz- und Tierrechtsgruppen sowie viele weitere engagierte Menschen aus Münster und ganz Deutschland – nehmen es nicht länger hin, dass hier Affen gequält und getötet werden! Wir schauen nicht mehr weg und geben stattdessen denen eine Stimme, die keine haben! Unterstützt uns alle, wenn wir am SAMSTAG, 14. MÄRZ 2020, auf die Straße gehen und abermals richtig laut werden gegen diese Tierquälerei!
31 Jan

Mahnwache am 7.2.

Erstmals wird am Freitag, 7. Februar, deutschlandweit zu einem Tag der Mahnwache vor den Tierversuchslaboren aufgerufen. Wir in Münster möchten Teil dieses stillen Protestes sein und an diesem Tag erneut das Labor Covance in den Mittelpunkt unserer Aktion stellen. Hier in Münster befindet sich das größte Affenlabor Deutschlands. Hier sterben jedes Jahr bis zu 2000 Affen. Hier wird derzeit ausgebaut, sodass demnächst nochmal einige Hundert Affen pro Jahr mehr leiden und sterben sollen.
Wir möchten mit euch allen ein großes buntes Herz aus vielen Menschen bilden. Dazu könnt ihr eure Lichterketten, Grablichter und beleuchteten Plakate wieder mitbringen. Trillerpfeifen, Megaphone und Co. bleiben diesmal zu Hause, da es ja ein stiller Protest sein soll.
Da an diesem Tag zeitgleich in Münster auch der Neujahrsempfang der AfD stattfindet, mit entsprechend großer Gegenveranstaltung, möchten wir die Mahnwache nicht vor Covance oder den Laboren der Uni Münster oder des Max-Planck-Instituts halten, sondern auf dem großen Platz der Stubengasse. Wer mag, kann so vorher und nachher zur Demo gegen die AfD gehen.